www.zak24.pl
INTERNETOWA KSIĘGARNIA NAUKOWO - AKADEMICKA

Das (un-)menschliche in Menschen. Studia Germanica Gedanensia 40

28,90 

ISSN: 123-6045

Rok wydania: 2019

Liczba stron: 248

Format: B5

Opis

Das (un-)menschliche in Menschen. Studia Germanica Gedanensia 40

Wydawnictwo Uniwersytetu Gdańskiego

Autor: Agnieszka K. Haas (red.)

 

Inhaltsverzeichnis

Vorwort (Agnieszka K. Haas) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7

Andrzej Lam

Exempla aus Ovids Metamorphosen in Sebastian Brants Narrenschiff . . . . . . . 11

Joanna Godlewicz‑Adamiec

Rezeptionsstrategien der deutschen Romantiker und Umwandlungen

der mittelalterlichen Quellen des Stoffes am Beispiel der Literarisierung

des Melusinenmythos . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25

Monika Rzeczycka

Mineral – Pflanze – Tier – Mensch. Die Spirale „kosmischer Evolution“

in den russischen esoterischen Schriften des frühen 20. Jahrhunderts . . . . . . . . . 41

Christian Zehnder

Sprachkrise, Epiphanie, Flimmern: Von Hofmannsthal zu Vvedenskij. Ein Vorschlag . . . 51

Mirta Devidi

„Eine zweideutige Mischung der Gottheit und der Tierheit“.

Das (Un‑)Menschliche bei Friedrich Schlegel . . . . . . . . . . . . . . . . . 64

Agnieszka K. Haas

Aufhebung der Weiblichkeit? Pflanzenmetaphorik und Geschlechterdarstellungen

in der Literatur um 1800 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

Jan Habermehl

Prinzessin Gräcula. Zum Affen als Figur pädagogischer Reflexion

bei Friederike Helene Unger . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 90

Reinhard M. Möller

(Post‑)Romantische Verwandlungen. Anthropologisch‑zoologische

und ästhetische Poiesis‑Motive und metapoetische Reflexion in Wilhelm Hauffs

„Märchenalmanach auf das Jahr 1827“ . . . . . . . . . . . . . . . . . . 100

Andrey Kotin

Zwischen Sinn und Wahnsinn. Die Metamorphosen des Ich im deutschen romantischen

Märchen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 110

Svitlana Macenka

Das Übermenschliche im Menschlichen: Der anthropologische Aspekt des Gesanges

in den Erzählungen von E. T. A. Hoffmann . . . . . . . . . . . . . . . . . 121

Agnieszka Sowa

Zu ausgewählten Aspekten des (Un‑)Menschlichen im lyrischen Werk

von Justinus Kerner . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 131

Andrea Rudolph

Realistische Abrechnung mit Präexistenz und Reinkarnation. Julius von Heydens

Gesprächsnovelle Das Geheimnis der Reminiszenz . . . . . . . . . . . . . . 142

Ewelina Damps

„Dormiunt aliquando leges, numquam moriuntur“. Das Phänomen des gerichtlichen

und moralischen Urteils am Beispiel der Novelle Mondlicht über Masuren

von Günther Tetzlaff . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 157

Caroline Scholzen

Doppelgänger – an Ketten gelegt: Zum Einfluss von Emanuel Swedenborg

und Salomon Maimon auf E. T. A. Hoffmann und Franz Kafka . . . . . . . . . 172

Beate Sommerfeld

„die ganze Mensch‑ und Tiergemeinschaft überblicken“ – literarische Grenzverhandlungen

des Humanen bei Franz Kafka . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 183

Sławomir Leśniak

„Aus der Mitte seiner Bildwelt“. Zwischen mimetischer und simulativer

Darstellungsweise bei Franz Kafka . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 194

Jadwiga Kita‑Huber

Der (un)menschliche Wissenschaftler. Jean Pauls Dr. Katzenbergers Badereise (1809)

und die Frage nach dem Menschen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 207

Davina Höll

„Der Tod ist hundertfach in jedem Mundvoll Luft, den wir einatmen“: Unheimliche

Grenzgänge zwischen Mensch und Umwelt. ‚Ecogothic‘ in Ricarda Huchs

Erinnerungen von Ludolf Ursleu dem Jüngeren . . . . . . . . . . . . . . . 218

Tanja Angela Kunz

Zwischen Descartes und Sade und darüber hinaus: Thomas Hettches Nox

und Animationen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 227

Über Autorinnen und Autoren des Bandes . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 240

 

Opinie

Na razie nie ma opinii o produkcie.

Napisz pierwszą opinię o “Das (un-)menschliche in Menschen. Studia Germanica Gedanensia 40”

Twój adres email nie zostanie opublikowany. Pola, których wypełnienie jest wymagane, są oznaczone symbolem *